Useppa Island

Östlich von Cabbage Key liegt die Insel Useppa im nördlichen Teile des Pine-Island-Sound in Lee County. Die malerische Insel ist nur 1,6 km lang (von Nord nach Süd) und bis zu 0,8 km breit. Auch sie ist nur per Boot erreichbar und ein privater Luxus Club. Etwas über 70 Privathäuser im alten Florida-Stil prägen die Insel.
Am 21. Mai 1996 wurde Useppa Island in das US-National Register of Historic Places aufgrund seiner archäologischen Bedeutung aufgenommen.
Nur Clubmitglieder oder durch Einladung eines Clubmitgliedes darf man auf die Insel. Lediglich einem Touranbieter (Captiva Cruises) ist es erlaubt, Touristen zur Insel zu bringen. Nach einer einstündigen Fahrt hat man ca. 2 Stunden, um die Insel zu erkunden und/oder dort im Restaurant Collier Inn zu speisen.
Es gibt verschiedene Arten von Mitgliedschaften, die nicht gerade günstig sind. Um ein Beispiel aufzuzeigen: Die Bewohner (Hausbesitzer) zahlen für eine Mitgliedschaft eine einmalige Gebühr von ca. $ 7.500 und eine monatliche Gebühr von $ 154. Weiter müssen sie eine Art Grundstücksgebühr von monatlich $ 561 bezahlen.
Im Internet fand ich ein Mitglied, der sein Cottage vermietet zu einem Preis von ca. $ 300 pro Nacht. Die Häuserpreise sind angemessen, ab $ 500.000 ist aufwärts keine Grenze gesetzt.
Viele reiche und berühmte Persönlichkeiten waren in all den Jahren unter den Besuchern, wie z.B. Rockefeller, Dupont, Edison und Ford. Die Insel ist und möchte auch weiterhin exquisit bleiben.
Useppa ist autofrei, lediglich Teile der Insel können mit Golfcarts befahren werden. Das einzige Auto was wir gesehen haben, ist im Besitz der dortigen Feuerwehr.
Da die Insel recht klein ist, kann sie bequem per Fuß erkundet werden. Angekommen am wunderschönen Bootsanlegeplatz gelangt man mit wenigen Schritten direkt auf dem Pink Path (pinker Weg), der sich an der östlichen Seite von Nord nach Süd schlängelt. Dieser Fußweg besteht aus Muscheln und pinken Sand, daher der Name. Man kann die Erkundung in einer geführten Tour (ein Guide steht schon bei Ankunft bereit und ist kostenlos) oder aber auf eigene Faust erleben. Geht man nach links über die alte schöne Brücke, so hat man in nur wenigen Schritten die nördliche Spitze erreicht. Am Ende nach links ein paar Stufen nach unten zu einem weißen Sitz-Pavillon und von dort nach rechts dem ungepflasterten Weg direkt an die Spitze gehen. Mit viel Glück können am Ufer Manatees beobachtet werden.
Zurück wieder auf den Pink Path den kompletten Weg nach Süden laufen. Weiße Cottages mit hellgrauen Dächern reihen sich an diesem Weg. Über 100 Jahre alte Banyan Bäume, tropische Pflanzen (u.a. viele Orchideen) säumen die Umgebung. Es ist ein einzigartiger tropischer Garten, auf dem ab und an Schildkröten einem den Weg versperren. Immer wieder gibt es auf der Strecke Treppen zum Strandbereich. Dieser Weg führt zum historischen Restaurant Collier Inn. Wer möchte kann dort sein Mittagessen einnehmen. Wir haben darauf verzichtet und lieber die Insel weiter erkundet. Vom Eingangsbereich des Restaurants führt eine große weiße Holztreppe runter zum Strandabschnitt. Direkt angrenzend der Clubpool mit Blick auf das Wasser und ein Tennisplatz. Weiter südlich gehend erreicht man das historische Barbara Sumwalt Museum (http://www.useppahs.org ) der Insel, den Kricketplatz und ein großes Schachspiel. Wer möchte kann für 5 Dollar Eintritt im Museum mehr von der Geschichte der Insel erfahren.
Von dort weiter südlich im Rundkurs zu vielen weiteren schönen Cottages mit eigenen Piers zurück zum Anlegeplatz. Dort gibt es ein kleines Geschäft mit Souvenirs, Klamotten und einen kleinen Bereich mit Lebensmittel und den nötigsten Drogerieartikeln. Angeschlossen ist eine Bar/Restaurant, in dem man sich vor Abreise noch einmal stärken kann.


Entfernung ~ 42 km – Fahrzeit ~ 50 Min.


« 1 von 4 »