Miami_200x101

  • Zahlen und Fakten
    Miami an der Südostküste Florida gelegen, ist der Verwaltungssitz des Miami-Dade County. Sie ist die zweitgrößte Stadt in Florida und hat über 410.000 Einwohner (Stand 2013) auf einer Fläche von 143 km². Die gesamte Metropolregion Miamis hat über 30 Gemeinden und über 5,5 Mio. Einwohner. Der Name stammt von dem indianischen Wort Mayaimi (großes Wasser). Die Mehrheit der Bewohner haben hispanische Wurzeln und so hört man in Miami etwas mehr spanisch als englisch.Durch die pulsierende Kunst- und Kulturszene, Miami Beach mit seinen wunderschönen Stränden, Nationalparks und dem legendären Nachtleben zieht Miami alljährlich rund 6 Millionen Besucher an. Der Tourismus
    ist in der Region ein wichtiger Wirtschaftszweig. Durch die bunte Mischung der karibischen, lateinamerikanischen und europäischen Kulturen zählt Miami zu einer der weltweit spektakulärsten Städte. Aber auch das tropische Paradies und Wetter ziehen die Reichen und Schönen, Filmstars, Menschen aus der Modebranche und Musiker sowie Millionen von Touristen in ihren Bann.
    fewoflo_miami_sep_2009_01_800x1203Miami gilt aber auch als die Drogenmetropole Nummer 1. Daher sollte angemerkt werden, dass bestimmte Regionen nach Sonnenuntergang (wie z. Liberty City und Overtown) am besten gemieden werden. Grundsätzlich sollte man sich beherzigen, abgelegene Gegenden oder Nebenstraßen in der Dunkelheit in Miami nicht aufzusuchen. Miami Beach ist da ausgenommen. Jedoch sollte auch angemerkt werden, dass durch die verstärkte Präsenz der Polizei die Kriminalität in den letzten Jahren zurückgegangen ist. Daher steht ein Aufenthalt in Miami nichts im Wege.
    Der wichtigste Verkehrsknotenpunkt ist der Miami International Airport, der ca. 11 km nordwestlich von Miami liegt. Als einer der größten internationalen Flughäfen der Welt werden weit über 35 Mio. Passagiere dort abgefertigt. Auch von Deutschland aus kann der Flughafen direkt angeflogen werden.
  • Geschichte
    Im Jahre 1896 wurde Miami offiziell zur Stadt ernannt. Wohnten zu der Zeit nur ca. 300 Einwohner in wenigen Straßen, so wurde durch den Anschluss an das Florida East Coast Railway Netz und dem Bau des Royal Palm Hotels (durch Henry Flagler) Miami zum Touristenmagnet. In den 1920er Jahren immigrierten Tausende Bürger aus dem Norden
    nach Miami. Der dadurch entstandene Bauboom lies die Skyline von Miami entstehen und ihr den Spitznamen „Magic City“ geben. Was aber durch die große Depression und dem Hurrikan ins Stoppen geriet. Während des 2. Weltkrieges kamen Viele auf der Suche nach Arbeit wieder zurück. Hatte doch das Militär wegen der strategisch günstigen Lage viele Kasernen rund um Miami gebaut. Um 1950 lebten schon über 500.000 Menschen in und um Miami. Durch einwanderfreundliche Gesetze siedelten sich viele Menschen aus Mittel- und Lateinamerika in Miami an. Daher gilt die Stadt als kultureller Schmelztiegel.
    Die uns bekannte Fernsehserie Miami Vice wurde in den 1980er Jahren in Miami gedreht. Just zu der Zeit als Miami zum größten Umschlagsplatz von Drogen aus Kolumbien, Ecuador, Bolivien und Peru wurde. Durch die Milliarden US Dollar der Drogenbarone, die leicht dort gewaschen werden konnten, entstanden viele Bauvorhaben.

Entfernung ~ 246 km – Fahrzeit ~ 2 Std. 20 Min.


Miami - Area Miami - Beach Miami - Downtown